Langfristig anlegen

Auf langfristige Kapitalanlagen zu setzen und nicht kurzfristigen Markttrends hinterher zu laufen ist das seit Jahrzehnten bewährte Erfolgsrezept vieler bekannter Investoren wie Warren Buffett, Peter Lynch oder André Kostolany.

 

Um die für sich die passenden langfristigen Investments zu finden, kann ein Anleger eine bestimmte Anlagestrategie oder eine Kombination aus verschiedenen Strategien anwenden.  Bei Wertpapieren unterscheidet man grundsätzlich fünf verschiedene Vorgehensweisen:

 

- Value Aktien

- Value Renten

- Wachstum

- Stabilität

- Indexierung

 

Den ersten drei Methoden (Value Aktien, Value Renten, Wachstum) ist gemeinsam, dass sie versuchen, mit finanzanalytischen Methoden überdurchschnittlich attraktive Investmentmöglichkeiten zu identifizieren.

 

Die vierte Strategie (Stabilität) basiert auf der Erfahrung, dass relativ stabile und risikoarme Aktien langfristig bisher überlegene Performanceeigenschaften hatten.

 

Bei der fünften Strategie (Indexierung) hingegen liegt die Betonung auf der optimalen Gestaltung der Vermögensstruktur und deren kostengünstigen Umsetzung. 

 

Neben der Unterstützung von Anlegern bei der Auswahl und Umsetzung der für sie passenden Anlagestrategien ist die finanzanalytische Bewertung von potentiellen Anlagen im Rahmen von Value- und Wachstumsstrategien ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit.

 

Bei der Anlayse von Kapitalanlagechancen suchen wir vor allem nach Investments, hinter deren Wertentwicklung das Vorhandensein oder die Schaffung wirklicher Werte steht und nicht das "Financial Engineering" von Investment-Bankern. Unabhängig davon, ob man in festverzinsliche Papiere oder Aktien investiert; der beständige wirtschaftliche Erfolg des Herausgebers der Wertpapiere ist Grundvoraussetzung dafür, dass man entweder mit Zinsen und Rückzahlung oder mit Dividenden und Kurssteigerungen rechnen kann.

 

Hierbei beantwortet unsere Analyse die fünf Schlüsselfragen bei der Einschätzung von langfristigen Kapitalanlagen:

 

  1. Wie und in welchem Umfang werden mit dieser Kapitalanlage reale Werte geschaffen?
  2. Spiegelt die Bewertung einer Kapitalanlage die Schaffung von realen Werten wieder?
  3. Passt sie zu den Anlagezielen des Investors?
  4. Welche Kosten entstehen und wie lassen sie sich vermeiden?
  5. Welche Risiken sind mit dieser Anlage verbunden und passen sie zum Risikoprofil des Anlegers?