Anleger und ihr Risikoprofil

Bei den Kapitalanlegern unterscheiden wir grundsätzlich vier verschiedene Risikokategorien:

 

  1. Der risikoaverse Anlegertyp. Für Ihn ist die Rendite zweitrangig gegenüber Risikoüberlegungen. Er ist nicht bereit, ein Ausfallrisiko hinzunehmen und hat nur eine sehr geringe Toleranz gegenüber dem Kursrisiko.
  2. Der konservative Anlegertyp. Er hat eine moderate Renditeerwartung und ist bereit, geringe Kursschwankungen hinzunehmen, wünscht aber keinen Ausfallrisiko.
  3. Der chancenorientierte Anlegertyp. Er hat mittlere Renditeerwartungen und ist bereit, kurz- bis mittelfristige Kursschwankungen hinzunehmen. Ausfallrisiken nimmt er in geringem Umfang in Kauf.
  4. Der risikobewusste Anlegertyp. Dieser Anlegertyp hat hohe Renditeerwartungen und ist auch bereit, zur Erreichung seiner hohen Erwartungen signifikanter Ausfallrisiken und überdurchschnittliche Kursschwankungen in Kauf zu nehmen.

 

Einzelne Kapitalanlagen sind für die jeweiligen Anlegertypen unterschiedlich geeignet. Deshalb bewerten wir in unserer Risikoanalyse jedes Finanzinstrument differenziert in Hinblick auf die Verwendbarkeit bei einzelnen Risikokategorien.